Wiesengrund - die Sonate op. 111: Nina Tichman

Bei diesem musikalischen Happening spielen das ganze Wochenende über Pianist*innen die letzte Sonate von L. v. Beethoven, Nr. 32 op. 111, um sie immer wieder neu zu hören und zu verstehen.

Das Event findet vom 13.-16.12. in der Meininger Str. 8 in Berlin-Schöneberg statt. Eine Anmeldung oder Ticketbuchung ist nicht erforderlich - alle sind willkommen. Hinter dem Ticketbutton verbirgt sich ein Zeitplan mit einer Übersicht aller Pianist*innen.
13.12.2019
19:50 bis 20:20 Uhr
Berlin

Nina Tichman

Nina Tichman machte Furore als sie in Frankfurt am Main und in New York das Gesamtklavierwerk von Claude Debussy zyklisch aufführte. Diese denkwürdige Interpretation wurde dann als CD Aufnahme festgehalten und festigte Ihren Ruf als d i e Debussy Spielerin unserer Zeit. Ihre Diskographie umfasst auch Werke von Copland (Gesamtklavierwerk), Chopin, Beethoven, Mendelssohn, Penderecki, Fauré, Corigliano, Krenek, Onslow, Bartók und Reger.

Gewinnerin wichtige Wettbewerbe - Busoni, Mendelssohn, Casagrande - Nina Tichman ist Professorin für Klavier an der Hochschule für Musik in Köln und hat Meisterkurse am Mozarteum in Salzburg, Amherst College, IKIF in New York City, an der Princeton University und bei den Holland Music Sessions gehalten.
2016 wurde Nina Tichman künstlerische Leiterin der Andernacher Musiktage. Highlights der letzten Jahren waren u.a. eine Konzertreihe “die letzten drei” in der sie die jeweils letzten drei Sonaten von Haydn, Beethoven und Schubert aufführte sowie eine Gesamtaufführung der Schubert Klaviersonaten.

Kartenansicht

13.12.2019 - Berlin
Wiesengrund - die Sonate op. 111: Nina Tichman
Nina Tichman
Zur Veranstaltung

Noch nicht das Richtige für Sie?

Hier finden Sie alle Veranstaltungen