Wiesengrund - die Sonate op. 111: Hartmut Leistritz

Bei diesem musikalischen Happening spielen das ganze Wochenende über Pianist*innen die letzte Sonate von L. v. Beethoven, Nr. 32 op. 111, um sie immer wieder neu zu hören und zu verstehen.

Das Event findet vom 13.-16.12. in der Meininger Str. 8 in Berlin-Schöneberg statt. Eine Anmeldung oder Ticketbuchung ist nicht erforderlich - alle sind willkommen. Hinter dem Ticketbutton verbirgt sich ein Zeitplan mit einer Übersicht aller Pianist*innen.
14.12.2019
19:25 bis 19:55 Uhr
Berlin

Hartmut Leistritz

Hartmut Leistritz wuchs im Alltag einer Kirchenmusikerfamilie auf, schon als Kind eingebunden als Chorsänger, Blockflötenspieler, Organist und Kontrabassist.
Seine pianistische Ausbildung begann erst mit dem Musikstudium im Alter von 16 Jahren bei Prof. Heinz Budde. Mit 18 Jahren Beginn des Studiums bei der Artur- Schnabel- Schülerin Eliza Hansen, ergänzt durch ein Kompositionsstudium, unterstützt durch die Studienstiftung des Deutschen Volkes.
Mitglied einer Rockband; mit 21 Jahren bereits Lehrbeauftragter der Musikhochschule in Lübeck.
Konzerte als Solist und Kammermusiker in 20 Ländern.
Aufnahmen u. a. für NDR, SWF, HR, Deutschlandfunk, Radio Bremen, Radio Vatikan, Radio France, 3-Sat, ZDF.
Seit über 20 Jahren Mitglied des Ensembles "l´árt pour l´árt" für Neue Musik. Hartmut Leistritz lehrt an der Musikhochschule Lübeck und lebt in Berlin. 2020 wird er die 32 Sonaten von Beethoven mehrfach aufführen.

Kartenansicht

14.12.2019 - Berlin
Wiesengrund - die Sonate op. 111: Hartmut Leistritz
Hartmut Leistritz
Zur Veranstaltung

Noch nicht das Richtige für Sie?

Hier finden Sie alle Veranstaltungen