"Nie wie vorin auf dem Klavier in eigenen Phantasien – trotz allem Gehör." (LvB 1816)

Von Beethoven ist bekannt, daß er hervorragend improvisieren konnte. In seinem Werk spiegelt sich diese Eigenschaft vor allem in den Variationszyklen wider. Mischa Schumann geht ausgewählte Stücke Beethovens von der Perspektive eines heute aktiven improvisierenden Musikers an.
14.12.2019
20:30 bis 21:30 Uhr
Hamburg

Mischa Schumann

Mischa Schumann gehört zu den Musikern, die ihre musikalische Heimat jenseits von Genregrenzen definieren, auch dort, wo sich sogenannte E- und U-Musik begegnen. Seinen kreativen Ansatz gewinnt er aus der Haltung des Jazzmusikers, der undogmatisch Inspirationen zusammenführt und aus Quellen rhythmischer und improvisatorischer Energie schöpft.
Zugang über den Eingang von Sabine Lang Schmuck, bitte klingeln.

Eintrittskarten bitte bei Sabine Lang reservieren: Mail an schmuck@sabinelang.info oder unter 0174-7531434

Der Eintritt ist frei, um eine Spende für den Künstler wird gebeten.
Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei.

Kartenansicht

14.12.2019 - Hamburg
"Nie wie vorin auf dem Klavier in eigenen Phantasien – trotz allem Gehör." (LvB 1816)
Mischa Schumann
Zur Veranstaltung

Noch nicht das Richtige für Sie?

Hier finden Sie alle Veranstaltungen