Sonatenabend in Buckau

Programm

Ludwig van Beethoven
- Sonate für Violoncello Nr. 3 in A-Dur, Op. 69
- Sonate für Violoncello Nr. 5 in D-Dur, Op. 102
- Variationen "Bei Männern, welche Liebe fühlen" aus Mozarts "Zauberflöte", WoO 4
Zum Auftakt ins große BTHVN-Jahr 2020 wird zum gemütlichen Hauskonzert für Cello und Klavier geladen. Es erklingen zwei Sonaten von Beethoven sowie einer von dessen Variationszyklen zu Ehren seines Vorbilds und Kollegen W.A. Mozart, das der Komponist aus Bonn nach einer Aufführung der "Zauberflöte" im Wiener Hoftheater Anfang 1801 komponierte. Gespielt wird auf einem restaurierten Flügel aus dem Jahr 1924.
15.12.2019
19:00 bis 20:20 Uhr
Magdeburg

Georgiy Lomakov & Nathan Bas

Der in Odessa (Ukraine) geborene Georgiy Lomakov begann als Sechsjähriger an der Pjotr-Stoljarski-Musikschule
seiner Heimatstadt mit dem Cellospiel. Früh schon gewann er Wettbewerbe und bereitete sich mit Reiner Faupel,
dem damaligen Solocellisten des Philharmonischen Orchesters Nürnberg, auf sein Studium an der Hochschule für
Musik Nürnberg-Augsburg bei Siegmund von Hausegger vor, das er nach nur zwei Jahren mit Auszeichnung
abschloss.

Als Vollstipendiat des New England Conservatory of Music in Boston setzte er sein Studium bei
Laurence Lesser fort und erwarb dort, ebenfalls mit Auszeichnung, das Graduate Diploma. Zurück in Deutschland
beendete er bei Wen-Sinn Yang an der Staatlichen Hochschule in München seine Studien mit dem
Meisterklassendiplom.
Der Zugang ist nur teilweise barrierefrei, da drei Treppenstufen ins Erdgeschoss führen, in dem sich der Saal befindet. Garderobe vorhanden. Ein gesonderter Parkplatz ist nicht vorhanden. Es befinden sich jedoch Parkmöglichkeiten u.a. in der Straße und umliegend.
Wichtig: Die genaue Adresse wird Ihnen nach der Ticketbestellung angezeigt.

Kartenansicht

15.12.2019 - Magdeburg
Sonatenabend in Buckau
Georgiy Lomakov & Nathan Bas
Zur Veranstaltung

Noch nicht das Richtige für Sie?

Hier finden Sie alle Veranstaltungen