Töne als höhere Worte

Programm

Ludwig van Beethoven:
Sonate D-Dur op. 12 Nr. 1 für Klavier und Violine

Johannes Brahms:
Sonate G-Dur op. 78 für Violine und Klavier
15.12.2019
19:00 bis 20:15 Uhr
Achterwehr

Oxana Torianik (Klavier) und Benjamin Schalhorn (Violine)

Oxana Torianik, geboren in Samara, Russland, studierte am dortigen Konservatorium bei Prof. N. Zinkowskaia, setzte ihre Studien in Weimar fort und schloß mit Auszeichnung ihr Studium bei Prof. G. Otto ab. Es folgten ein Aufbaustudium Kammermusik bei Prof. U. Beetz (Abegg-Trio) sowie mehrere Meisterkurse u.a. bei Prof. L. Berman, Prof. F. Rados, Prof. N. Brainin (Kammermusik). Konzertreisen führten sie durch ganz Europa. Bei internationalen Klavier- und Kammermusikwettbewerben wurde sie mehrfach mit 1. und 2. Preisen ausgezeichnet. Bis zur Geburt ihrer Tochter war sie als Lehrbeauftragte in den Abteilungen Bläser und Streicher an der HfM „Franz Liszt“ und dem Spezialgymnasium Belvedere in Weimar tätig. Seit 2009 arbeitet sie wieder als Korrepetitorin bei Wettbewerben, Probespielen und ist als Orchesteraushilfe tätig.

Benjamin Schalhorn ist Lehrer an der Musikschule Kronshagen und unterrichtet Violine. Geboren in Reutlingen, begann Benjamin Schalhorn im Alter von 6 Jahren mit dem Geigenspiel bei Benny Jonsson in Lüneburg. Studium in Weimar bei Professor K.G. Deutsch und Professor Lehmann. Teilnahme an mehreren Meisterkursen u.a. bei Igor Oistrach, Thomas Zehetmair, Professor Ian Svensson (San Franzisco), Professor Norbert Brainin (Wien), Professor Yfrah Neaman. Preisträger bei mehreren Wettbewerben, u.a. 1. Preis in der Kategorie Kammermusik in Barletta, Italien. Orchesterpraktika in Weimar, Erfurt, Koblenz; mehrere Zeitverträge im Philharmonischen Orchester Kiel. Seit Jahren ist er im Raum Kiel als Geigenlehrer tätig.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Künstler*innen wird gebeten.
Wichtig: Die genaue Adresse wird Ihnen nach der Ticketbestellung angezeigt.

Kartenansicht

15.12.2019 - Achterwehr
Töne als höhere Worte
Oxana Torianik (Klavier) und Benjamin Schalhorn (Violine)
Zur Veranstaltung

Noch nicht das Richtige für Sie?

Hier finden Sie alle Veranstaltungen