Genealogie des Genialen? Beethoven im Spiegel der Musikgeschichte

Im musikwissenschaftlichen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin begrüßen wir Sie zu einer Soirée, die ganz im Zeichen der musikgeschichtlichen Reflexion über Ludwig van Beethoven steht. In kammermusikalischen Darbietungen und wissenschaftlichen Vorträgen nähern wir uns dabei dem Phänomen Beethoven aus verschiedenen zeitlichen Perspektiven. Zunächst wird Beethovens Schaffen im Lichte der älteren Musik samt ihrer Traditionslinien betrachtet. Daraufhin dient ein Vergleich mit den Zeitgenossen Wolfgang Amadé Mozart und Franz Schubert der Einordnung in den unmittelbaren historischen Kontext. Ein Blick auf das 19. Jahrhundert, beispielhaft auf Johannes Brahms, und das 20. Jahrhundert wirft schließlich die Frage auf: Ist unser heutiges Bild vom Genie Beethoven noch zu retten?
15.12.2019
16:00 bis 18:30 Uhr
Berlin

Karl Frenzel, Tim Martin Hoffmann und Martin Schüttö

Wir studieren Musikwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. In unserer Soirée wollen wir Forschung mit Praxis, Hörsaal mit Konzertsaal verbinden und Sie zur kritischen Auseinandersetzung mit Beethovens Musik einladen.

Weitere Informationen zum musikalischen Programm folgen in Kürze.
5. OG, Fahrstuhl vorhanden
Wichtig: Die genaue Adresse wird Ihnen nach der Ticketbestellung angezeigt.
Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei.

Noch nicht das Richtige für Sie?

Hier finden Sie alle Veranstaltungen