Junge Talente treffen auf erfahrene Musiker

Programm

Den ersten Teil des Konzertes bestreiten Schüler der Klavierklasse von Herrn Kühn mit Werken von Beethoven.
Lena Schuster(9 J.)Klavier
Bela Bartok(1881-1945):"Bauerntanz" (Verlag: Sikorski)
"Joshua fit the Battle of Jericho" Bearbeitung:Valentin Engel (Verlag: artist ahead Musikverlag)
"Maria durch ein Dornwald ging"
Bearbeitung: Valentin Engel (Verlag: artist ahead Musikverlag)
Felix Lindner(13J.)Klavier
Arcangelo Corelli(1653-1713):"Sarabande" (Verlag: Sikorski)
Ludwig v.Beethoven(1770-1827):"Für Elise" (Verlag: Harth Musik Verlag)
Josepha Kühn(10J.)Cello
(Klavierbegleitung:Andreas Kühn)
August Nölck(1862-1928):1.Satz aus "Concertino" für Cello und Orchester op.131,Nr. 2
(Verlag: Leipzig:Rob. Forberg,1910)

Im zweiten Teil treten die Gitarristen Philippe Villa und Anastasia Maximkina mit einem Programm großer Europäischer Komponisten auf.
Das Gitarrenduo mit Philippe Villa und Anastasia Maximkina hat ein abwechlungsreiches Programm großer Komponisten aus Europa zusammengestellt. Manche Werke wurden für 2 Gitarren arrangiert.
14.12.2019
19:00 bis 20:30 Uhr
Dresden

Gitarrenduo aus Frankreich und Musikschüler der Klavierklasse von Andreas Kühn und Reka Szabo (Kreismusikschule Dreiländereck)

Philippe Villa gilt als einer der brillantesten französischen Gitarristen seiner Generation. Er ist ein Experte für die romantische Gitarrenliteratur und spielt sowohl auf historischen als auch modernen Instrumenten. Er ist ein exzellenter Kammermusiker.
Philipp Villa wird regelmäßig zu bekannten Festivals eingeladen (Wien, Mailand, Istanbul…), seine Alben und Konzerte werden von Kritikerseite viel beachtet.
2004 spielte er auf den berühmten Gitarren von Paganini und Berlin im La Villette Museum in Paris. Er ist der erste Gitarrist, der Napoleon Costa „Lacôte Guitar” eingespielt hat. Philipp Villa gründete das Cantiga guitar duo mit Anastasia Maximkina sowie das Cantiga Quartett mit Violine (Laurent le Flécher) und Cello(Ekaterina Gorynina).
Als anerkannter Pädagoge wurde er oftmals von berühmten Akademien eingeladen: „Chopin” in Warschau, Voronezh, the Vienna Forum,Royal College in London…
Philippe Villa ist Jurymitglied internationaler Wettbewerbe (Parma, Wien, Voronezh, Rust) und Gründer des International Guitar Festival of the Island of Ré (seit 1998) sowie des International Guitar Festival of Sud-Vendée Littoral (seit 2007).
Er studierte mit Betho Davezac und Jiri Jirmal an der Musikhochschule Saarbrücken. Philippe Villa spielt Savarez Corum und Cantiga Strings. Er spielt eine Torres-Kopie von Giuseppe Guagliardo und verschiedene romantische Gitarren wie die Coffe-Goguette 1845.



Anastasia Maximkina ist eine junge Virtuosin der Gitarre.

Sie absolvierte ihr Studium in dem Institut für Musik von Ippolitov-Ivanov in der Klasse von Vadim Kouznetsov in Moskau und im Konservatorium in Niort (Frankreich). Anastasia Maximkina ist Preisträgerin des Internationalen Gitarren Wettbewerbes von Ill De Re (Frankreich). Anastasia Maximkina ist ein Mitglied von Duo „Cantiga“ und tritt mit Philippe Villa in Russland, Frankeich, Spanien, Italien und Deutschland auf.
4. Obergeschoss, Fahrstuhl vorhanden
Hinweis: Behinderten-WC ist zur Zeit noch im Bau
Einlass ab 18 Uhr. Eintritt frei, für Getränke ist gesorgt.
Wichtig: Die genaue Adresse wird Ihnen nach der Ticketbestellung angezeigt.
Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei.

Kartenansicht

14.12.2019 - Dresden
Junge Talente treffen auf erfahrene Musiker
Gitarrenduo aus Frankreich und Musikschüler der Klavierklasse von Andreas Kühn und Reka Szabo (Kreismusikschule Dreiländereck)
Zur Veranstaltung

Noch nicht das Richtige für Sie?

Hier finden Sie alle Veranstaltungen