Beethoven im Advent - zu Gast bei Emmaus

Beethoven: Sonaten für Cello und Klavier und 12 Variationen über "See the conqu'ring hero comes
15.12.2019
18:00 bis 19:00 Uhr
Willich-Neersen

Matthias Balzat, Cello und Julia Golkhovaya, Klavier

Matthias Balzat ist ein Cellist aus Auckland – Neuseeland. Er stammt aus einer musikalischen Familie – die Mutter ist Pianistin und auch seine sechs Geschwister haben von klein auf Instrumente gespielt. Matthias, der jüngste der Familie bekam schon mit 3 Jahren Cel- lo Unterricht mit Sally-Ann Brown. Später studierte er dann an der Waikato Universität bei Professor James Tennant. Schon mit 17 Jahren machte er seinen Abschluss und seit An- fang 2019 studiert er in Düsseldorf bei Professor Pieter Wispelweij an der Robert Schu- mann Hochschule für Musik für seinen Master.
Balzat gewann viele Wettbewerbe und Auszeichnungen in Neuseeland und auch in Deutschland. Er war der erste Preisträger des “Nationalen Kammermusik
Wettbewerbs” (2013 in NZ), des “Nationalen Konzertwettbewerbs” (sowohl 2014 als auch 2017 in NZ) und des “Nationalen Wettbewerbs für darstellende Künste” (2015 in NZ) und des “Internationalen Wallace Cello Wettbewerbs” (2016 in NZ) und des “Kammermusik Wettbewerbs der Universität Waikato” (2016 in NZ) und des “Royal Overseas League” Wettbewerb/Stipendium (2016 in NZ). Im Jahr 2018 wurde Balzat mit einem Vollstipendi- um zum Aspen Music Festival in Colorado eingeladen und war dort gleichzeitig stellvertre- tender Direktor im Aspen Festival Orchester. 2019 bekam er einen der ersten Preise des Sieghardt-Rometsch-Wettbewerbs an der Robert Schumann Hochschule für Musik.

Julia Golkhovaya wurde in St. Petersburg, Russland, geboren.
Im Alter von sechs Jahren erhielt sie ersten Unterricht in Klavier und Komposition. Als Zehnjährige debütierte sie mit dem D-Dur-Klavierkonzert von J. Haydn. 1999 absolvierte Julia Golkhovaya die Spezialmusikschule für begabte Kinder am St. Petersburger Konservatorium.
Von 2000 bis 2007 studierte Julia Golkhovaya bei Prof. Anatol Ugorski an der Musikhochschule Detmold, welche sie mit dem Konzertexamen abschloß. Weitere musikalische Impulse sammelte sie in Meisterkursen bei Homero Francesch, Rudolf Kehrer, Amadeus Webersinke und Andras Schiff.
Julia Golkhovaya wurde als Kammermusikerin mehrfach ausgezeichnet: Sie war Stipendiatin der Kammermusikstiftung „Villa Musica“ ; beim Europäischen Kammermusikwettbewerb Karlsruhe 2007 bekam sie den Förderpreis der Chopin-Gesellschaft Deutschland. 2010 gewann die Pianistin das Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs und wurde in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen.
Als Kammermusikerin war sie u.a. in der Sankt Petersburger Philharmonie, der Beethovenhalle Bonn und der Philharmonie Essen zu hören. Sie konzertiert mit mehreren bekannten Musikern und ist regelmäßiger Gast verschiedener Festivals. Es entstanden Solo- und Kammermusikaufnahmen bei Deutschlandradio Kultur, WDR und SWR.
Nach der Lehrtätigkeit an der Detmolder Musikhochschule ist Julia Golkhovaya seit 2009 ein festes Mitglied der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf als Dozentin für Klavier und Korrepetition.




Die Ev. Friedendenskirche liegt im Willicher Ortsteil Neersen an der Bengdbruchstrasse
Wichtig: Die genaue Adresse wird Ihnen nach der Ticketbestellung angezeigt.
Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei.

Kartenansicht

15.12.2019 - Willich-Neersen
Beethoven im Advent - zu Gast bei Emmaus
Matthias Balzat, Cello und Julia Golkhovaya, Klavier
Zur Veranstaltung

Noch nicht das Richtige für Sie?

Hier finden Sie alle Veranstaltungen