Wiesengrund - die Sonate op. 111: Gabriele Kupfernagel

Bei diesem musikalischen Happening spielen das ganze Wochenende über Pianist*innen die letzte Sonate von L. v. Beethoven, Nr. 32 op. 111, um sie immer wieder neu zu hören und zu verstehen.

Das Event findet vom 13.-16.12. in der Meininger Str. 8 in Berlin-Schöneberg statt. Eine Anmeldung oder Ticketbuchung ist nicht erforderlich - alle sind willkommen. Hinter dem Ticketbutton verbirgt sich ein Zeitplan mit einer Übersicht aller Pianist*innen.
16.12.2019
18:50 bis 19:20 Uhr
Berlin

Gabriele Kupfernagel

Gabriele Kupfernagel wurde in Chemnitz geboren. Ihre musikalische Ausbildung erhielt sie zunächst bei ihrer Mutter, später an der Spezialschule und Hochschule für Musik in Dresden in der Klavierklasse von Prof. Gerhard Berge.
Nach dem vorzeitig abgelegten Staatsexamen setzte sie ihre Studien am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau bei Prof. Tatjana Nikolajewa fort.
Gabriele Kupfernagel erhielt bereits während ihres Studiums mehrere Preise und Stipendien. Ihre Konzerttätigkeit führte sie nach Europa, Asien und Amerika. Sie spielte als Solistin mit führenden Orchestern (Berliner Staatskapelle, Berliner Sinfonieorchester, Dresdner Philharmonie u.a.). Zu ihren Kammermusikpartnern zählten Mitglieder der Berliner Staatskapelle, der Komischen Oper Berlin u.v.a.

Als Hochschullehrerin wirkte sie in Dresden und Berlin. 1992 erhielt sie eine Professur an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Viele ihrer Studenten wurden Preisträger von internationalen Wettbewerben und erhielten geachtete Positionen im Musikleben. Sie leitet Meisterkurse in Europa, Japan und China.

Kartenansicht

16.12.2019 - Berlin
Wiesengrund - die Sonate op. 111: Gabriele Kupfernagel
Gabriele Kupfernagel
Zur Veranstaltung

Noch nicht das Richtige für Sie?

Hier finden Sie alle Veranstaltungen