Künstler

Klassik

Viktoria Elisabeth Kaunzner (Violine), Aaron Seidenberg (Horn), YaoYao Brandenburg (Klavier)

Berlin

Viktoria Elisabeth Kaunzner musiziert als Solistin auf höchstem Niveau auf nationalen wie internationalen Konzertbühnen. Die Ausnahmekünstlerin hat sich auch mit ihren Arrangements, Kompositionen und Medienproduktionen einen Namen gemacht (siehe Link). Die deutsch-chinesische Pianistin YaoYao Brandenburg war Jungstudentin an der UdK und Studentin am Mozarteum Salzburg bei Hans Leygraf und Cordelia Höfer-Teutsch. Wichtige Impulse erhielt sie auch von Alexander Malter und ihrem langjährigen Mentor Dietrich Fischer-Dieskau. Ihre Konzerttätigkeit führte sie u. a. in den Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, das Konzerthaus Berlin, in die Tonhalle Zürich, in den Theatersaal des Neuen Palais Potsdam. Darüber hinaus spielte sie für das Auswärtige Amt, die Leibnitzgesellschaft, die Kammermusikstiftung Villa Musica und debütierte in der Saison 2010/2011 bei der Stiftung Berliner Philharmoniker. Bevor YaoYao Brandenburg Klavierlehrerin an der Musikschule Charlottenburg-Wilmersdorf wurde, korrepetierte sie die Meisterklasse von Julia Varady und hatte sowohl Lehraufträge an an der Universität der Künste Berlin als auch an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. YaoYao Brandenburg ist Doktorandin der Musikwissenschaft an der Universität Mozarteum Salzburg. Aaron Seidenberg wurde 1998 in Blankenburg (Harz) als achtes Kind in eine musikalische Familie geboren. Mit 7 Jahren erhielt er seinen ersten Hornunterricht von seinem Vater und später auch an der Musikschule Louis Spohr in Gotha. Von 2008 bis 2017 besuchte Aaron das Musikgymnasium Schloss Belvedere, das Hochbegabtenzentrum der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar und erhielt dort Hornunterricht bei Robinson Wappler. Seit 2017 studiert er Horn an der Universität der Künste in Berlin unter Professor Christian Dallmann.
Veranstaltung mit diesem Künstler:

14.12.2019

-

Berlin

Klassik in der Kantine: Beethoven in der alten Tabakfabrik
Viktoria Elisabeth Kaunzner (Violine), Aaron Seidenberg (Horn), YaoYao Brandenburg (Klavier)
58 Plätze