Freitag, April 1, 2022

Kreativ unterwegs – mit diesen Tools mit dem iPad Musik machen

Viele Musiker nutzen mobile Tools für ihre Arbeit. Sowohl im professionellen Bereich als auch für Amateure gibt es mittlerweile zahlreiche Apps. Songwriter, Musiker sowie Produzenten können mobile Software nutzen. Je nach Bedürfnis können verschiedene Tools genutzt werden. Die meisten Tools überzeugen durch ihre einfache Bedienbarkeit und übersichtliche Struktur. Einige Tools liefern Handbücher, sodass die App vollumfänglich genutzt werden kann. Durch Presets und Soundoptionen können sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene kreativ unterwegs Musik machen.

Über Presets schnell zum gewünschten Sound gelangen

Es gibt einige Apps für das iPad, die als Instrumenten- oder Drums-App angesehen werden. Tools, die genutzt werden können, sind die Apps Animoog, ARP ODYSSEI, AudioKit Synth One und Digital D1. Animoog ist ein Synthesizer, der auf iPads und iPhones verwendet werden kann. Die ARP ODYSSEI App kann genutzt werden, um echtes Spielgefühl zu simulieren. Externe Keyboard-Controller können angeschlossen werden. Die Oberfläche ist gut bedienbar. Größere Bildschirme sind jedoch zu empfehlen, wie es beim iPad üblich ist. AudioKit Synth One ist ein großer Open-Source-Synthesizer. Die App hat viele gute Bewertungen von Nutzern erhalten. Digital D1 ist ebenfalls ein Synthesizer, der viele Presets zur Verfügung stellt. Die App ist sehr übersichtlich und leicht zu bedienen. Die Tasten sind jedoch etwas klein.

Leicht bedienbare Benutzeroberflächen für Anfänger

Weitere Tools, die unterwegs genutzt werden können, sind die App Dot Melody, Elastic Drums, Korg M1, GarageBand, Music Maker Jam sowie Beatwave. Dot Melody überzeugt durch die einfach zu bedienende Benutzeroberfläche. Amateuere können auch ohne Vorkenntnisse in kurzer Zeit selbst Musik machen. Die App ist sehr umfangreich und intuitiv. Über verschiedene Einstellmöglichkeiten können Einstellungen vorgenommen werden. Für Anfänger lohnt sich ein Blick in das Online-Handbuch mit interaktiven Tutorials. Wenn jemand eine Drummachine sucht, ist er mit Elastic Drums gut bedient. Die App hat eine übersichtliche Benutzeroberfläche und Samples können leicht verwaltet werden. Korg M1 wird als Mutter aller Workstations bezeichnet und das zu Recht. Korg schaut auf jahrelange Erfahrung zurück und hat eine Workstation geschaffen, die viel zu bieten hat. Wer kreativ unterwegs sein möchte, sollte auf umfassende Workstations zurückgreifen, wie Korg M1 sie unter anderem bietet.

Das Tool GarageBand ist für Anfänger sehr zu empfehlen. Schnell und unkompliziert können Amateure erste eigene Kompositionen erstellen. Eine umfangreiche Bibliothek ermöglicht das Kombinieren von verschiedenen Instrumenten. GarageBand ist Teil der von Apple zur Verfügung gestellten Tools und muss nicht gekauft werden. Möchte jemand Songs remixen und Effekte einfügen, kann er zusätzlich Music Maker Jam verwenden. Die App enthält viele fertige Soundpacks, die kombiniert werden können. Anfänger können Tempo und Musik anpassen und schnelle Ergebnisse erzielen. Für Einsteiger ist zudem das Tool Beatwave zu empfehlen. Musikalische Ideen könne in kurzer Zeit umgesetzt werden. Es werden keine musikalischen Vorkenntnisse erfordert.

Fortgeschrittene können vollumfängliche Soundmöglichkeiten nutzen

Für Fortgeschrittene sind Tools wie Mood, Ops, STROM und Zeeon Synth zu empfehlen. Mood ist ein analoger Synthesizer. Möchte jemand unterwegs viel Musik produzieren und hat bereits Erfahrungen gesammelt, kann das Tool Mood unterstützen. Die Oberfläche ist gut bedienbar und kann angepasst werden. Die Bedienelemente sind gut erreichbar. ES gibt weitreichende Funktionen, um in den Sound eingreifen zu können. Ops ist ein modularer Synthesizer, der viele Module bietet. Einzelne Module können kombiniert werden. In der App gibt es eine ausführliche Anleitung, sodass der Einstieg mit Ops gelingt.

STROM hat ein ungewöhnliches Konzept und eine außergewöhnliche Oberfläche. Das Tool ermöglicht das Zerstückeln von Samples. Es gibt einige Effekte und Soundmöglichkeiten, die in der App genutzt werden können. Wer gerne experimentiert, kann dies im Tool STROM tun. Fortgeschrittene Musiker haben mit dem Tool Zeeon Synth viele Soundoptionen. Zeeon Synth ist ein Newcomer der viel zu bieten hat. Die Oberfläche ist klar übersichtlich strukturiert. Die virtuell-analoge Synthesizer App kann in der Praxis klar punkten. Auf der Bühne lässt sich die App einfach bedienen und kann unterwegs leicht bedient werden.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bestseller auf Amazon

Das Buch zu Beethoven!
Beethoven Buch
Jetzt kaufen!

Die besten Werke von Mozart!
Beethoven Buch
Jetzt kaufen!

Vivaldi:Edition
Beethoven Buch
Jetzt kaufen!

J.S. Bach Complete Edition
Beethoven Buch
Jetzt kaufen!