Donnerstag, März 31, 2022

Die besten Sound-Systeme für zuhause

Zuerst einmal sollten Sie sich Gedanken machen, ob das Soundsystem nur für einen Raum, eine Wohnung oder sogar ein ganzes Haus angeschafft werden soll. Möchten Sie ein Soundsystem für mehrere Räume, so empfiehlt es sich, alle Geräte von einem Hersteller zu kaufen. Diese können über Bluetooth miteinander gekoppelt und gleichzeitig gesteuert werden. Wollen Sie die Boxen oder die Anlage in die Einrichtung oder Architektur integrieren oder werden diese im Laufe der Zeit in eine andere Wohnung mitgenommen?

Der richtige Klang

Ein wichtiger Punkt ist selbstverständlich der Klang. Für viel Bass benötigt man massive Boxen. Für einen Stereoklang braucht man mindestens 2 Boxen. Es wird empfohlen das Soundsystem vorher ausgiebig zu testen, um wirklich das Passende zu finden.

Einrichtung

Möbel wie Tische, Schränke und Holz- oder Fliesenböden reflektieren den Schall und können die Wirkung vieler Lautsprecher zerstören. Teppiche, Sofas oder andere weiche und unregelmäßige Oberflächen halten den Schall in den Bereichen des Raumes, in denen er sich befinden soll.

Verkabelung

Vorher sollte geplant werden, wie das Soundsystem angeschlossen wird. Die meisten Systeme sind drahtlos, dadurch verlieren die Boxen an Klangqualität. Verkabelte Signale sind in der Regel qualitativ besser.

Kalibrierung

Einige Systeme verfügen über eine eigene Kalibrierung. Diese verbessert die Klangqualität und der Preis ist dementsprechend teurer. Auffindbar sind diese meist nur bei den 7.1 Systemen.

Soundbars

Für Einsteiger aber auch für Audio-Profis sind Soundbars eine gute Alternative. Diese sind sehr platzsparend und ideal für kleinere Räume. Fällt das Zimmer größer aus, sollte die Soundbar eine höhere Wattzahl beinhalten. Zudem sind diese für ein kleines Budget zu ergattern.

Es gibt auch sogenannte Sounddecks, die der Soundbar sehr ähnlich sind. Diese sind schmaler und gehen mehr in die Tiefe und sind dadurch platzsparender.

Ideal für Soundbars oder Sounddecks sind quadratische Räume, mit einem Sofa in der Mitte. Durch den Digital Signal Processor können beide Ohren die Sound Signale zeitgleich wahrnehmen. Um den besten Klang zu erreichen, sollte die Soundbar über oder unter dem Fernseher platziert werden.

Unterschiede zwischen 2.1, 5.1 und 7.1 Systemen:

Die Zahl gib an, wie viele Lautsprecher ein Soundsystem besitzt. Die 1 steht dabei für den Subwoofer und die Zahlen 2, 5 und 7 für die Summe der Klangkanäle. Der Subwoofer sorgt für einen besseren Raumklang und ist für den Bass zuständig. Echter Raumklang ist also mit einem 2.1 System nicht möglich.

Was muss bei einem 2.1 System beachtet werden?

Für ein gutes Sounderlebnis mit Musik ist ein 2.1 System ratsam. Dieses ist auf das Wiedergeben von Musik spezialisiert. Das System ist mit einem Rechten und einem Linken Kanal und dem Subwoofer ausgestattet. Damit der Stereo Sound auch zur Geltung kommt, muss die richtige Aufstellung der Hi-Fi Lautsprecher beachtet werden. Stellen Sie diese so auf, dass Sie ein Dreieck bilden. Das 2.1 System kann mit verschiedenen Geräten verbunden werden und hat zusätzlich einen Anschluss für Kopfhörer. Sehr preiswerte Boxen gibt es bereits unter 30 Euro. Bei diesen kann der Subwoofer aber keinen vollen Bass wiedergeben. Die mittlere Preisklasse beginnt bei 80 Euro und die teuren Modelle ab 300 EUR. Soundsysteme in mittlerer Preisklasse haben eine höhere Gesamtleistung, als die günstigeren. Zudem ist der Subwoofer deutlich besser. Bei den teuren Produkten, hat der Subwoofer einen sehr tiefen Bass.

Was muss bei 5.1 Systemen beachtet werden?

Schauen Sie viele Filme und wollen ein hautnahes Kinoerlebnis genießen, so sind 5.1 Systeme das richtige für Sie. Die meisten Filme oder Serien die auf Streaming Plattformen angeboten werden, eignen sich hervorragend für einen dreidimensionalen Sound. Für dieses System sollte man einen guten Fernseher sowie viel Platz im Raum besitzen.

Hierbei kann zwischen Mikro- und Standlautsprechern gewählt werden. Mikrolautsprecher sind unscheinbarer und platzsparend. Standlautsprecher bieten aber dementsprechend einen besseren Raumklang. Die Hi-Fi Lautsprecher werden um den Zuschauer herum aufgestellt. Links und Rechts stehen die beiden Front Lautsprecher, in der Mitte ein Center Lautsprecher und der Subwoofer für den Bass. Hinter dem Zuschauer werden 2 weitere Lautsprecher links und rechts aufgestellt.

Da jede Box einzeln angesteuert wird, erscheint der Ton aus unterschiedlichen Richtungen, je nachdem wo der Sound im Bild des Fernsehers gerade ankommt. Dadurch haben Sie ein intensives Erlebnis. Soundbars zum Beispiel können hier nicht mithalten und ahmen den Surround Sound nur nach. Aber Vorsicht: Schauen Sie mit solchen Boxen Filme sehr laut, kommt es schnell vor, dass der Nachbar an der Tür klingelt und sich beschwert. Dafür sparen Sie sich die Kinobesuche, da das Erlebnis zu Hause genauso toll ist.

Ein 5.1 System kann nicht direkt an den Fernseher angeschlossen werden. Hierzu wird ein AV-Receiver benötigt. Dieser dient als eine Art Verstärker und Verteiler der Lautsprecher. Zusätzlich kann dieser über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden.

Einsteiger Modelle des 5.1 Systems fangen bereits unter 200 Euro an. Mittelklasse Modelle gibt es ab 300 Euro und Top-Modelle ab 800 Euro.

Was ist bei einem 7.1 System zu beachten?

Für große Räume ist ein 7.1 System optimal. Man erlebt einen viel besseren Klang. Bei kleineren Räumen kann es dazu kommen, dass die Surroundgeräusche die Frontseiteneffekte und Dialoge übertönen. Der Preis ist zusätzlich sehr hoch und fängt bei 400 EUR an. Grundsätzlich ist das 7.1 System bei einem Raum ab 35 qm zu empfehlen.

Ebenso wie das 5.1 System wird für dieses ein Receiver benötigt. Leider werden nur wenige 7.1 Systeme als Komplettpaket geliefert. Dementsprechend muss der Receiver einzeln gekauft werden und ist im schlimmsten Falle nicht perfekt auf das System abgestimmt.

Dolby Atmos

Bei dem so genannten Dolby Atmos System ist es möglich neben den 7 Boxen noch weitere Lautsprecher links und rechts oder an den Decken zu befestigen. So holen Sie sich Ihr eigenes Kino für zu Hause. Hierfür brauchen Sie aber einen sehr großen Raum, damit der Klang besser zur Geltung kommt. Außerdem sind diese Systeme oft sehr kostpreisig. Zum Anschließen wird auch ein AV-Receiver benötigt.

Testen Sie alle Soundsysteme ausgiebig, um sich für das beste zu entscheiden. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und kaufen nicht das neuste Gerät auf dem Markt. Dieses ist nicht immer das beste!

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bestseller auf Amazon

Das Buch zu Beethoven!
Beethoven Buch
Jetzt kaufen!

Die besten Werke von Mozart!
Beethoven Buch
Jetzt kaufen!

Vivaldi:Edition
Beethoven Buch
Jetzt kaufen!

J.S. Bach Complete Edition
Beethoven Buch
Jetzt kaufen!