Montag, Januar 18, 2021

8. Sinfonie (Beethoven)

Die 8. Sinfonie von Beethoven wurde in den Jahren 1811 und 1812 komponiert und am 27. Februar 1814 uraufgeführt. Beethoven selbst nannte sie die „kleine F-Dur“, weil sie kürzer war als die andere Sinfonie in F-Dur, die sechste aus seinem Werk.
Nach der 7. Sinfonie hatte Beethoven an einem anderen Werk gearbeitet. Dieses verwarf er jedoch und verwendete Teile der aufgegebenen Komposition für seine Sinfonie Nr. 8.

Beethovens 8. Sinfonie zeichnet sich durch einen heiteren, freudigen Klang aus. Unter anderem zieht sich diese flotte Heiterkeit auch durch den dritten Satz, der als Tempo di Menuetto eigentlich eher gemütlich daherkommen müsste. Generell spielt Beethoven in seiner 8. Sinfonie mit musikalischen Konventionen seiner Zeit, indem er beispielsweise anstelle des üblicherweise langsamen 2. Satzes ein Allegretto scherzando setzt.

Bei ihrer Uraufführung begeisterte die 8. Sinfonie von Beethoven das Publikum nicht so sehr wie seine 7. Sinfonie, obwohl sie durchaus wohlwollend aufgenommen wurde. Dem Bericht eines Schülers zufolge ärgerte Beethoven das, denn er selbst fand seine 8. Sinfonie besser den Vorgänger.

Vorheriger Artikel7. Sinfonie (Beethoven)
Nächster Artikel9. Sinfonie (Beethoven)

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bestseller auf Amazon

Das Buch zu Beethoven!
Beethoven Buch
Jetzt kaufen!

Die besten Werke von Mozart!
Beethoven Buch
Jetzt kaufen!

Vivaldi:Edition
Beethoven Buch
Jetzt kaufen!

J.S. Bach Complete Edition
Beethoven Buch
Jetzt kaufen!